Sie befinden sich hier: Startseite / Wohnmobil-Sonderreise 2012
Sonderreise Wohnmobil

Wohnmobil-Sonderreise 2012

Mit dem Wohnmobil durch British Columbia & Alberta

Sonderreise vom 08. bis 19./28. Mai 2012

Wir bieten Ihnen hier eine besondere Reise mit dem Wohnmobil zu den Höhepunkten des Kanadischen Westens an. Erleben Sie die berühmten Nationalparks mit ihrer Natur und den Wildtieren hautnah. Mit einem hochwertig ausgestatteten Wohnmobil des beliebten Vermieters Fraserway und Linienflügen mit Air Canada erfüllen Sie sich den Traum vom Wohnmobil-Urlaub in Kanada. Und dies zu einem wirklich günstigen und bisher einmaligen Sonderpreis!
Nur noch wenige Plätze verfügbar. Jetzt buchen!!
Ab 839,- Euro inkl. Flug
Sonderreise Wohnmobil Kanada 2012
Wir haben ein komplettes Paket für Sie geschnürt. Ihre Reise startet und endet in Deutschland mit einem Flug von Air Canada. In Vancouver übernehmen Sie ein voll ausgestattes und modernes Wohnmobil/ Camper (Truck Camper, 19' Wohnmobil oder 22' Wohnmobil). Unsere Routenempfehlung führt Sie durch die Nationalparks in den Rocky Mountains bis in die Metropole Calgary. Wenn Sie möchten, erkunden Sie mit der Erweiterungsoption zusätzlich Vancouver Island, Kanadas große Pazifikinsel.

Dies ist der Vorschlag für einen Reiseverlauf bei Wahl der 13-Tage-Variante

Reiseplan:  
08.05.12 Abflug ab Deutschland mit Air Canada
  Ankunft in Vancouver
  Freier Transfer vom Flughafen zum Hotel (ca. 10 min)
  1 Übernachtung im Sandman Hotel Vancouver Airport
09.05.12 Freier Transfer vom Hotel zur Vermietstation (ca. 20 min)
  Übernahme Ihres Wohnmobils von Fraserway
  10 Tage Wohnmobiltour, z.B. gemäß Routenvorschlag (s.u.)
19.05.12 Rückgabe Ihres Wohnmobils in Calgary
  Freier Transfer zum Flughafen (ca. 30 min)
  Abflug nach Deutschland mit Air Canada
20.05.12 Ankunft in Deutschland
Unsere Routenempfehlung für Ihre Wohnmobil-Reise:
Die Strecke kann natürlich frei von Ihnen abgeändert werden. Die Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten, sowie die Übernachtungsstationen verstehen sich ausschließlich als Empfehlungen.

08.05.: Hinflug - Vancouver

Erleben Sie mit Air Canada einen entspannten Flug nach Vancouver und genießen Sie den Service an Bord. Nach der Ankunft in Vancouver bringt Sie der hoteleigene Shuttle zur Unterkunft (Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport). Dort checken Sie in Ihr Zimmer ein. Am späten Nachmittag können Sie sich einen ersten Überblick von Vancouver verschaffen – am besten direkt vom Vancouver Tower aus. Zahlreiche Restaurants direkt in der Innenstadt, z.B. in Yaletown oder in der Robson Street, laden Sie dann in angenehmen Ambiente dazu ein, den Urlaubsbeginn mit einem Abendessen einzuläuten.
Übernachtung: Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport (im Preis inklusive)

09.05.: Vancouver (Burnaby) ca. 20km

Bereits am Morgen bzw. am Vormittag werden Sie von Fraserway abgeholt. Nach dem Transfer zur Vermietstation erhalten Sie eine ausführliche Einweisung in deutscher Sprache und können anschließend mit Ihrem Wohnmobil aufbrechen. Direkt in Burnaby, unserer Übernachtungsempfehlung für diesen Tag, befindet sich auch ein Safeway Supermarkt, in dem Sie sich mit Lebensmitteln für die ersten Tage versorgen können.
Vancouver
Übernachtungsmöglichkeit: Burnaby Cariboo RV Park (10% Rabatt)

10.05.: Vancouver - Squamishca. 100km

Heute führt Sie Ihr Weg in Richtung Squamish. Für den Vormittag bieten sich daher vor allem die Attraktionen in Nord-Vancouver an, z.B. der Besuch eines großen Bergbaumuseums, die Auffahrt mit der Gondelbahn zum Grouse Mountain oder die Überquerung der Capilano Suspension Bridge – diese Stadt und ihre Umgebung bieten einfach für jeden Geschmack etwas. Am Nachmittag begeben Sie sich auf den „Sea-to-Sky-Highway“ und steuern Ihr Tagesziel an, einen wahrhaft "paradiesisch" gelegenen Campground in der Umgebung von Squamish.
Übernachtungsmöglichkeit: Paradise Valley Campground
alternativ: Riverside RV Resort & Campground (in Whistler)

11.05.: Squamish – Lillooetca. 230km

Am Morgen begeben Sie sich auf eine erste kurze Etappe in Richtung Norden, bis zur Olympiastadt von 2010: Whistler. Hier können Sie nach Herzenslust shoppen, flanieren und in einem der zahlreichen Cafés relaxen – oder sich beim sog. "Zip-Lining" einen ordentlichen Adrenalinschub holen. Wer es etwas entspannter, aber dennoch aktiv mag, kann das gut ausgebaute Radwegenetz rund um Whistler nutzen oder im einzigen Sommerskigebiet Kanadas ein paar Schwünge den Berg hinab wedeln. Nach Ihrem Besuch in Whistler befahren Sie mit Ihrem Wohnmobil die sich durch die Landschaft windende Duffy Lake Road in Richtung Lillooet. Unterwegs kommen Sie an zahlreichen kleinen Campsites vorbei, die Sie bei schönem Wetter unbedingt für eine kleine Pause nutzen sollten. Am höchstem Punkt, dem Cayoosh Pass, empfehlen wir den ca. 3 km langen Wanderweg zu den türkisblauen Joffre Lakes. Am Abend haben Sie bei schönem Wetter die Möglichkeit, sich nach dieser abwechslungsreichen Etappe am Badestrand des Seton Lake zu entspannen.
Übernachtungsmöglichkeit: Cayoosh Creek Campground

12.05.: Lillooet – Wells Gray Provincial Parkca. 400km

Mit dem Wohnmobil in Kanada unterwegs
In Lillooet, einer Goldgräberstadt aus dem 19. Jahrhundert, können Sie sich am Morgen bei Bedarf ein Stück Heimat gönnen – es gibt hier einen echten deutschen Bäcker. Auf Ihrer Tour, der längsten Etappe Ihrer Reise, können Sie von Lillooet aus über 100 Mile House der alten Cariboo Wagon Route folgen. Alternativ können Sie mit dem Camper auch die Straße über Kamloops nehmen, einer mittelgroßen Stadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten - optimal, um Ihre Vorräte aufzufüllen.
Übernachtungsmöglichkeit: Pyramid Campground (im Park)

13.05.: Wells Gray Provincial Park

Heute haben Sie die Möglichkeit, den Geheimtipp unter den kanadischen Parks ganz individuell für sich zu entdecken. Machen Sie eine Wanderung zu den beeindruckenden Wasserfällen des Parks oder erkunden Sie die Gegend entspannt per Fahrrad. Auch eine Kanutour auf dem Clearwater Lake ist möglich, bei der Sie unterwegs auch die Angel in das kristallblaue Wasser werfen können.
Übernachtungsmöglichkeit: Pyramid Campground (im Park)

14.05.: Wells Gray Provincial Park – Valemountca. 300km

Wie wäre es heute mit einer Rafting-Tour oder einer River Safari? Ersteres wartet direkt am Fuße des Mount Robson auf Sie, nur wenige Kilometer von Valemount entfernt. Die River Safari Tour startet in Blue River, auf halber Strecke Ihrer heutigen Tagesetappe, und entführt Sie in ein unvergleichliches Areal von wildlebenden Bären, Elchen und Adlern. Trans Canada-Kunden erhalten hier einen Rabatt. Alternativ lohnt sich von Blue River aus auch ein Abstecher zum Murtle Lake, den Sie völlig ungestört (Motorboote sind hier verboten) mit dem Kanu erkunden können.
Übernachtungsmöglichkeit: iRVins RV Park & Campground

15.05.: Valemount - Jasper ca. 150km

Der Weg nach Jasper führt Sie auch am Mount Robson vorbei, Kanadas höchstem Berg in den Rocky Mountains. Ein Fotostop sollte hier natürlich nicht fehlen. In Jasper haben Sie dann die Wahl: Wenn Sie es gemütlich angehen lassen wollen, können Sie heute das Aquatic Centre in Jasper besichtigen oder mit der Jasper Tramway auf den Berg "The Whistlers" hinauf fahren. Möchten Sie hingegen die pure Natur des Jasper National Parks erleben, können Sie einen Teil des Berg Lake Trails bewandern oder eine Tour zum Maligne Lake unternehmen, den vielleicht malerischsten See des Nationalparks.
Mount Robson
Übernachtungsmöglichkeit: Whistlers Campground

16.05.: Jasper – Icefield Centreca. 120km

Von Jasper aus befahren Sie mit Ihrem Wohnmobil den Icefields Parkway, auf dem Sie mit etwas Glück viele Tiere entlang der Fahrstrecke sehen. Unterwegs sind Abstecher zu den Sunwapta oder Athabasca Falls möglich. Nur 2 km von unserer Übernachtungsempfehlung am Sunwapta Pass befindet sich das Icefield Centre, wo Sie eine interessante Ausstellung über den Icefields Parkway besichtigen können. Dort werden auch Touren mit dem Snowcoach zum Athabasca Gletscher angeboten. Naturnaher und empfehlenswerter ist jedoch, diesen selbst zu erlaufen.
Natur in Alberta
Übernachtungsmöglichkeit: Icefields Centre RV

17.05.: Icefield Centre – Lake Louise ca. 150km

Direkt nach Ihrem Start vom Campground erreichen Sie den höchsten Punkt des Icefield Parkways und können das mächtige Bergpanorama rund um den Athabasca Gletscher genießen. Im weiteren Verlauf in Richtung Lake Louise können Sie bei guten Bedingungen am Straßenrand viele Tiere direkt aus dem Camper heraus beobachten. Nach den letzten Kilometern auf dem Icefields Parkway steuern Sie direkt den Lake Louise an, den meistbesuchten Bergsee der Welt. Um die wahre Schönheit seiner Umgebung zu entdecken, empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum auf dem Berg gelegenen Tea House. Auch der nahe gelegene Moraine Lake wartet mit seinem fantastischen Panorama darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Auf beiden Seen können Sie auch eine gemütliche Kanupartie unternehmen.
Rocky Mountains
Übernachtungsmöglichkeit: Lake Louise Campground

18.05.: Lake Louise – Banff ca. 100km

Nach den malerischen Eindrücken von Lake Louise und Maligne Lake empfehlen wir Ihnen für Ihre Fahrt nach Banff statt dem Trans Canada Highway den ruhiger gelegenen Bow Valley Parkway. Nach Ihrer Ankunft in Banff haben Sie die Möglichkeit zu einem kleinen Spaziergang zu dem über dem Ort thronenden Fairmont Springs Hotel und den nahe liegenden Bow Falls. Einen fantastischen Ausblick auf Banff und das Bergpanorama haben Sie vom Sulphur Mountain, den Sie mit einer kurzen Seilbahnfahrt mit der Banff Gondola erreichen.
Übernachtungsmöglichkeit: Tunnel Mountain Campgrounds

19.05.: Banff – Calgary – Rückflugca. 130km

Früh am morgen brechen Sie für Ihre letzten Etappe mit Ihrem Camper auf. Zwischen 9 und 12 Uhr werden Sie von den freundlichen Fraserway-Mitarbeitern an der Vermietstation in Calgary (Airdrie) erwartet. Nach der Abgabe des Wohnmobils bringt Sie der Shuttle zum Flughafen. Sie haben noch etwas Zeit und können sich in Calgary umsehen. Die moderne Innenstadt mit ihren Wolkenkratzern lädt zu einem Bummel ein.
Skyline und Saddledome von Calgary
Am Nachmittag checken Sie dann für Ihren Flug ein. Nach der Aufgabe Ihres Gepäcks steht das Flugzeug von Air Canada schon kurze Zeit später zum Einsteigen bereit. Auf Ihrem Flug nach Frankfurt (Zubringerflüge gegen Aufpreis möglich) können Sie sich erneut vom Service verwöhnen lassen und so eine unvergessliche Reise mit vielen Höhepunkten Revue passieren lassen.
Diese Beschreibung stellt eine Empfehlung für die Gestaltung der genannten Reise dar. Die Informationen wurden sorgfällig recherchiert. Für die genannten Informationen (u.a. zu Übernachtungsmöglichkeiten etc.) übernimmt die Trans Canada Touristik TCT GmbH jedoch keinerlei Gewähr.
Nicht inklusive sind u.a. Campingplatzgebühren, Benzin, Verpflegung, Fährgebühren, Eintrittsgelder für z.B. Sehenswürdigkeiten, Mautgebühren etc.

Dies ist der Vorschlag für einen Reiseverlauf bei Wahl der 22-Tage-Variante

Reiseplan:  
08.05.12 Abflug ab Deutschland mit Air Canada
  Ankunft in Vancouver
  Freier Transfer vom Flughafen zum Hotel (ca. 10 min)
  1 Übernachtung im Sandman Hotel Vancouver Airport
09.05.12 Freier Transfer vom Hotel zur Vermietstation (ca. 20 min)
  Übernahme Ihres Wohnmobils von Fraserway
  19 Tage Wohnmobiltour, z.B. gemäß Routenvorschlag (s.u.)
28.05.12 Rückgabe Ihres Wohnmobils in Calgary
  Freier Transfer zum Flughafen (ca. 30 min)
  Abflug nach Deutschland mit Air Canada
29.05.11 Ankunft in Deutschland
Unsere Routenempfehlung für Ihre Wohnmobil-Reise:
Die Strecke kann natürlich frei von Ihnen abgeändert werden. Die Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten, sowie die Übernachtungsstationen verstehen sich ausschließlich als Empfehlungen.

08.05.: Hinflug - Vancouver

Erleben Sie mit Air Canada einen entspannten Flug nach Vancouver und genießen Sie den Service an Bord. Nach der Ankunft in Vancouver bringt Sie der hoteleigene Shuttle zur Unterkunft (Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport). Dort checken Sie in Ihr Zimmer ein. Am späten Nachmittag können Sie sich einen ersten Überblick von Vancouver verschaffen – am besten direkt vom Vancouver Tower aus. Zahlreiche Restaurants direkt in der Innenstadt, z.B. in Yaletown oder in der Robson Street, laden Sie dann in angenehmen Ambiente dazu ein, den Urlaubsbeginn mit einem Abendessen einzuläuten.
Übernachtung: Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport (im Preis inklusive)

 

09.05.: Vancouver (Burnaby) ca. 20km

Bereits am Morgen bzw. am Vormittag werden Sie von Fraserway abgeholt. Nach dem Transfer zur Vermietstation erhalten Sie eine ausführliche Einweisung in deutscher Sprache und können anschließend mit Ihrem Wohnmobil aufbrechen. Direkt in Burnaby, unserer Übernachtungsempfehlung für diesen Tag, befindet sich auch ein Safeway Supermarkt, in dem Sie sich mit Lebensmitteln für die ersten Tage versorgen können.
False Creek in Vancouver
Übernachtungsmöglichkeit: Burnaby Cariboo RV Park (optional zubuchbar, 10% Rabatt)

10.05.: Vancouver (Burnaby) - Victoriaca. 85km + Fähre

Von Vancouver aus fahren Sie am Morgen mit dem Wohnmobil in Richtung Tsawwassen, dem Terminal für Ihre Fährpassage nach Victoria. Während der Fährüberfahrt (nicht im Preis inbegriffen) durchfahren Sie die Gulf Islands und können so die vorbeiziehende Inselwelt beobachten. Auf Vancouver Island angekommen, haben Sie die Gelegenheit, die Butchart Gardens zu besuchen, ein Eldorado für Gartenfreunde. Später in Victoria erwartet Sie ein interessantes Flair, das noch immer den Charme des britischen Kolonialstils versprüht. Während einer Stadtbesichtigung entdecken Sie noch viele Hinweise auf die Vergangenheit. Abends können Sie direkt vom Campground aus in ein Wassertaxi steigen und in kurzer Zeit das Ausgehviertel am Hafen erreichen.
Übernachtungsmöglichkeit: Westbay Marine Village & RV Park

11.05.: Victoria - Uclueletca. 300km

Heute führt Sie Ihr Weg entlang der Ostküse Vancouver Islands. Die ersten 100 Kilometer der Etappe (bis Nanaimo) sind zugleich auch der Beginn des über 7000 Kilometer langen Highways durch ganz Kanada.
Kurz nach Parksville biegen Sie dann auf den Highway No. 4 haben, eine landschaftlich besonders attraktive Strecke in Richtung des Pacific Rim National Parks. Einen kurzen Zwischenstopp sollten Sie dabei im MacMillan Provincial Park einlegen, wo Sie die riesigen und Jahrhunderte alten Douglasien und Zedern im Cathedral Grove bewundern können. Alternativ bietet sich auch ein kurzer Spaziergang rund um die Little Qualicum Falls im gleichnamigen Provincial Park an.
British Columbias Parlament in Victoria
Übernachtungsmöglichkeit: Ucluelet Campground

12.05.: Ucluelet

An diesem freien Tag können Sie sich voll und ganz dem Pacific Rim National Park sowie den beiden kleinen Örtchen Tofino und Ucluelet widmen. Wie wäre es am Vormittag mit einer spannenden Bären- oder Walbeobachtungstour (optional zubuchbar) bei einem unserer Partner vor Ort? Vergessen Sie auf jeden Fall Ihren Fotoapparat nicht.
Am Nachmittag bietet sich dann die Erkundung der kleinen Trails an, die jeweils von der Hauptstraße in den Regenwald hineinführen. Besonders empfehlenswert ist hier der Schooner Trail, dem Sie zunächst einen Kilometer durch üppiges Grün folgen, um anschließend direkt an den feinen Sandstrand des Long Beach zu gelangen.
Wer am Abend noch ein wenig die Umgebung erkunden möchte, dem sei der Black Rock Beach in Ucluelet empfohlen. In fußläufiger Entfernung zu unserer Übernachtungsempfehlung können Sie hier einen einmaligen Kontrast aus schwarzen Felsen, rauschendem Meereswasser und untergehender Sonne erleben.
Übernachtungsmöglichkeit: Ucluelet Campground

13.05.: Ucluelet - Cumberlandca. 220km

Nach den interessanten Erfahrungen der letzten Tage verlassen Sie heute den Pacific Rim National Park und können noch einmal den schönen Highway No. 4 genießen, vorbei an Kennedy Lake und Sproat Lake.
Als Abstecher kurz vor Parksville empfehlen wir den Englishman River Falls Provincial Park, der über eine kleine Stichstraße von Errington aus erreichbar ist. Hier führt ein herrlicher Trail in wildromatischer Umgebung zu den Wasserfällen des Parks. Kurz vor bzw. nach Cumberland, unserer heutigen Übernachtungsempfehlung, bieten sich zwei weitere Ausflüge an. Zum einen können Sie Denman Island besichtigen. Die Insel ist bekannt für herrliche Strände und üppige Wälder und per kurzer Fährüberfahrt zu erreichen. Alternativ wartet der Mount Washington mit vielen Wandermöglichkeiten auf Sie.
Üppige Vegetation auf Vancouver Island
Übernachtungsmöglichkeit: Cumberland Lake Park & Campground

14.05.: Cumberland - Squamishca. 200km + Fähre

Die Sunshine Coast wartet: Diese landschaftlich sehr reizvolle Strecke bietet Ihnen zahlreiche Fotomotive. Berühmt ist diese Strecke vor allem für Ihre ausschließliche Erreichbarkeit nach einer Fährüberfahrt sowie Ihren schroffen Felsen und der unnachahmlichen Naturkulisse. Nach Ihren insgesamt 3 Fährpassagen am heutigen Tag (nicht im Preis inbegriffen) erreichen Sie wieder das Festland nördlich von Vancouver. Von hier aus begeben Sie sich auf den „Sea-to-Sky-Highway“ und steuern Ihr Tagesziel an, einen wahrhaft "paradiesisch" gelegenen Campground in der Umgebung von Squamish.
Übernachtungsmöglichkeit: Paradise Valley Campground
alternativ: Riverside RV Resort & Campground (in Whistler)

15.05.: Squamish – Lillooetca. 230km

Am Morgen begeben Sie sich auf eine erste kurze Etappe in Richtung Norden, bis zur Olympiastadt von 2010: Whistler. Hier können Sie nach Herzenslust shoppen, flanieren und in einem der zahlreichen Cafés relaxen – oder sich beim sog. "Zip-Lining" einen ordentlichen Adrenalinschub holen. Wer es etwas entspannter, aber dennoch aktiv mag, kann das gut ausgebaute Radwegenetz rund um Whistler nutzen oder im einzigen Sommerskigebiet Kanadas ein paar Schwünge den Berg hinab wedeln. Nach Ihrem Besuch in Whistler befahren Sie mit Ihrem Wohnmobil die sich durch die Landschaft windende Duffy Lake Road in Richtung Lillooet. Unterwegs kommen Sie an zahlreichen kleinen Campsites vorbei, die Sie bei schönem Wetter unbedingt für eine kleine Pause nutzen sollten. Am höchstem Punkt, dem Cayoosh Pass, empfehlen wir den ca. 3 km langen Wanderweg zu den türkisblauen Joffre Lakes. Am Abend haben Sie bei schönem Wetter die Möglichkeit, sich nach dieser abwechslungsreichen Etappe am Badestrand des Seton Lake zu entspannen.
Übernachtungsmöglichkeit: Cayoosh Creek Campground

16.05.: Lillooet – Wells Gray Provincial Parkca. 400km

Mit dem Wohnmobil in Kanada unterwegs!
In Lillooet, einer Goldgräberstadt aus dem 19. Jahrhundert, können Sie sich am Morgen bei Bedarf ein Stück Heimat gönnen – es gibt hier einen echten deutschen Bäcker. Auf Ihrer Tour, der längsten Etappe Ihrer Reise, können Sie von Lillooet aus über 100 Mile House der alten Cariboo Wagon Route folgen. Alternativ können Sie mit dem Camper auch die Straße über Kamloops nehmen, einer mittelgroßen Stadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten - optimal, um Ihre Vorräte aufzufüllen.
Übernachtungsmöglichkeit: Pyramid Campground (im Park)

17.05.: Wells Gray Provincial Park

Heute haben Sie die Möglichkeit, den Geheimtipp unter den kanadischen Parks ganz individuell für sich zu entdecken. Machen Sie eine Wanderung zu den beeindruckenden Wasserfällen des Parks oder erkunden Sie die Gegend entspannt per Fahrrad. Auch eine Kanutour auf dem Clearwater Lake ist möglich, bei der Sie unterwegs auch die Angel in das kristallblaue Wasser werfen können.
Übernachtungsmöglichkeit: Pyramid Campground (im Park)

18.05.: Wells Gray Provincial Park – Jasperca. 450km

Wie wäre es heute mit einer Rafting-Tour oder einer River Safari (optional zubuchbar)? Ersteres wartet direkt am Fuße des Mount Robson auf Sie, nur wenige Kilometer von Valemount entfernt. Die River Safari Tour startet in Blue River, auf halber Strecke Ihrer heutigen Tagesetappe, und entführt Sie in ein unvergleichliches Areal von wildlebenden Bären, Elchen und Adlern. Trans Canada-Kunden erhalten hier einen Rabatt. Alternativ lohnt sich von Blue River aus auch ein Abstecher zum Murtle Lake, den Sie völlig ungestört (Motorboote sind hier verboten) mit dem Kanu erkunden können. Der Weg nach Jasper führt Sie auch am Mount Robson vorbei, Kanadas höchstem Berg in den Rocky Mountains. Ein Fotostop sollte hier natürlich nicht fehlen.
Mount Robson
Übernachtungsmöglichkeit: Whistlers Campground

19.05.: Jasper

Der ganze Tag steht Ihnen heute zur Verfügung, um Jasper und seine Umgebung zu erkunden. Wie wäre es zunächst mit einer Wanderung zum Patricia und zum Pyramid Lake? Oder mit der Jasper Tramway auf den Berg "The Whistlers" hinauf. Möchten Sie hingegen die pure Natur des Jasper National Parks erleben, können Sie einen Teil des Berg Lake Trails bewandern oder eine Tour zum Maligne Lake unternehmen, den vielleicht malerischsten See des Nationalparks. Anschließend bietet sich ein Besuch der Miette Hot Springs an. So können Sie nach den kleineren Anstrengungen am Vormittag am besten in dem natürlich heißen Bergquellwasser entspannen.
Übernachtungsmöglichkeit: Whistlers Campground

20.05.: Jasper – Icefields Centreca. 120km

Bär am Icefields Parkway
Von Jasper aus befahren Sie mit Ihrem Wohnmobil den Icefields Parkway, auf dem Sie mit etwas Glück viele Tiere entlang der Fahrstrecke sehen. Unterwegs sind Abstecher zu den Sunwapta oder Athabasca Falls möglich. Nur 2 km von unserer Übernachtungsempfehlung am Sunwapta Pass befindet sich das Icefield Centre, wo Sie eine interessante Ausstellung über den Icefields Parkway besichtigen können. Dort werden auch Touren mit dem Snowcoach zum Athabasca Gletscher angeboten. Naturnaher und empfehlenswerter ist jedoch, diesen selbst zu erlaufen.
Übernachtungsmöglichkeit: Icefields Centre RV

21.05.: Icefields Centre – Lake Louise ca. 150km

Direkt nach Ihrem Start vom Campground erreichen Sie den höchsten Punkt des Icefield Parkways und können das mächtige Bergpanorama rund um den Athabasca Gletscher genießen. Im weiteren Verlauf in Richtung Lake Louise können Sie bei guten Bedingungen am Straßenrand viele Tiere direkt aus dem Camper heraus beobachten. Nach den letzten Kilometern auf dem Icefields Parkway steuern Sie direkt den Lake Louise an, den meistbesuchten Bergsee der Welt. Um die wahre Schönheit seiner Umgebung zu entdecken, empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum auf dem Berg gelegenen Tea House. Auch der nahe gelegene Moraine Lake wartet mit seinem fantastischen Panorama darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Auf beiden Seen können Sie auch eine gemütliche Kanupartie unternehmen.
Natur in Alberta
Übernachtungsmöglichkeit: Lake Louise Campground

22.05.: Lake Louise – Donaldca. 150km

Von Lake Louise aus überqueren Sie noch einmal die Provinzgrenze zwischen Alberta und British Columbia und erreichen den Yoho National Park. Am Kicking Horse Pass empfehlen wir Ihnen unbedingt einen Stop an den Spiraltunneln, ein Stück kanadischer Eisenbahngeschichte mit einer kleinen Ausstellung direkt am Parkplatz. Ebenso empfehlenswert ist eine Fahrt zum Emerald Lake, einem wunderschön gelegenen See am Ende einer 9 Kilometer langen Stichstraße. Wanderfreunde kommen hier voll auf Ihre Kosten.
Unsere vorgeschlagene Tagesetappe führt Sie schließlich den Trans-Canada Highway entlang bis zu einem kleinen Ort namens Donald, nicht mehr weit vom Glacier National Park entfernt.
Übernachtungsmöglichkeit: Campers Haven RV Park

23.05.: Donald - Glacier National Park - Donaldca. 100 km

Der Glacier National Park steht etwas im Schatten der großen und bekannten Nachbarn Banff, Jasper und Yoho. Zu Unrecht, gibt es doch hier ebenso einmalige Landschaften wie in den eben genannten Nationalparks. Um die Faszination dieses Parks, die vom Trans-Canada-Highway nur zu erahnen ist, näher zu erleben, sollten Sie (je nach Witterungsbedingungen) einen der drei Panorama-Höhenwege nehmen: den Perley Rock Trail, den Glacier Crest Trail oder den Asulkan Valley Trail. Alle diese Wege sind ca. 5 Kilometer lang und weisen einen Höhenunterschied von ca. 900 Metern auf.
Übernachtungsmöglichkeit: Campers Haven RV Park

24.05.: Donald – Radium Hot Springsca. 150 km

Auf Ihrem Weg zurück aus Richtung Glacier National Park können Sie es entspannt angehen lassen. Es wartet Sie ein ca. 200 Kilometer langes Teilstück bis Radium Hot Springs. Wie der Name schon sagt, haben Sie hier nochmal die Möglichkeiten, in den kanadischen Quellen zu baden und sich beim Anblick der umliegenden Landschaft zu entspannen.
Übernachtungsmöglichkeit: McLeod Meadows Campground

25.05.: Radium Hot Springs – Banffca. 150km

Durch den Kootenay National Park mit einem ständig tollem Ausblick geht es zurück nach Alberta. Relativ mittag zwischen Lake Louise und Banff gelangen Sie wieder auf den Trans-Canada-Highway. Diesen sollten Sie jedoch direkt überqueren und auf den schöneren Bow Valley Parkway zusteuern. Auf diesem bietet sich direkt ein kleiner Ausflug in den Johnston Canyon an. Tosende Wasserfälle und eine tolle Felsenlandschaft sorgen hier für spektakuläre Augenblicke.
Nach Ihrer Ankunft in Banff haben Sie die Möglichkeit zu einem kleinen Spaziergang zu dem über dem Ort thronenden Fairmont Springs Hotel und den nahe liegenden Bow Falls. Einen fantastischen Ausblick auf Banff und das Bergpanorama haben Sie vom Sulphur Mountain, den Sie mit einer kurzen Seilbahnfahrt mit der Banff Gondola erreichen.
Rocky Mountains
Übernachtungsmöglichkeit: Tunnel Mountain Campgrounds

26.05.: Banff

Namensgebend für den Nationalpark ist Banff der zentrale Ort im Park. Hier erhalten Sie Auskünfte im Büro der Touristeninformation, können sich versorgen oder einfach nur über die Hauptstraße bummeln. Das Städtchen im alpinen Stil liegt eingerahmt von hohen Bergen in einem beschauichen Tal. .
Übernachtungsmöglichkeit: Tunnel Mountain Campgrounds

27.05.: Banff – Cochrane ca. 100km

Heute haben Sie nur eine kurze Etappe zu bewältigen. Genießen Sie von daher noch einmal das entspannte Flair im kleinen Städtchen Banff oder machen Sie eine Wanderung in der fantastischen Umgebung. Als Ziele bieten sich hierbei der Mount Rundle oder der Lake Minnewanka an.
Am Nachmittag geht es dann in Richtung Cochrane. Hier können Sie auf dem empfohlenen Campground in Ruhe alle Sachen packen und das Wohnmobil für die Abgabe am nächsten Tag vorbereiten. In Cochrane selbst empfiehlt sich unbedingt das legendäre und überregional bekannte Eis von MacKay's zu probieren.
Übernachtungsmöglichkeit: Bow Rivers Edge Campground

28.05.: Cochrane – Calgary – Rückflugca. 50km

Früh am morgen brechen Sie auf für Ihre letzten Etappe mit Ihrem Camper. Zwischen 9 und 12 Uhr werden Sie von den freundlichen Fraserway-Mitarbeitern an der Vermietstation in Calgary (Airdrie) erwartet. Nach der Abgabe des Wohnmobils bringt Sie der inkludierte Shuttle direkt zum Flughafen.
Am Abend checken Sie dann Flughafen von Calgary ein. Nach der Aufgabe Ihres Gepäcks steht das Flugzeug von Air Canada schon kurze Zeit später zum Einsteigen bereit. Auf Ihrem Flug nach Frankfurt (Zubringerflüge gegen Aufpreis möglich) können Sie sich erneut vom Service verwöhnen lassen und so eine unvergessliche Reise mit vielen Höhepunkten Revue passieren lassen.
Skyline und Saddledome von Calgary
Diese Beschreibung stellt eine Empfehlung für die Gestaltung der genannten Reise dar. Die Informationen wurden sorgfällig recherchiert. Für die genannten Informationen (u.a. zu Übernachtungsmöglichkeiten etc.) übernimmt die Trans Canada Touristik TCT GmbH jedoch keinerlei Gewähr.
Nicht inklusive sind u.a. Campingplatzgebühren, Benzin, Verpflegung, Fährgebühren, Eintrittsgelder für z.B. Sehenswürdigkeiten, Mautgebühren etc.
Diese Leistungen sind inklusive:

Flug:

  • Flug mit Air Canada
  • Sitzabstand bis zu 84 cm
  • 300 Stunden Unterhaltung auf persönlichem Touchscreen
  • Laptopstromversorgung am Platz
  • Kostenlose Kopfhörer und alkoholische Getränke auf internationalen Strecken
Air Canada

Wohnmobil / Camper :

  • Miete eines Truck Camper, Wohnmobil Typ MH 19 oder Wohnmobil Typ MH22 von Fraserway RV für alle Tage
  • komplette Ausrüstung für alle Personen (Küchenausst., Bettwäsche etc.)
  • 1500 Freikilometer (weitere Freikilometer zubuchbar)
  • Transfers Flughafen(-hotel) zur Vermietstation und zurück
  • Fahrzeugbereitstellungsgebühr
  • VIP-Fahrzeugversicherung
  • Fahrten in die USA
  • Zusatzfahrer
  • Einweggebühr inklusive
Fraserway Wohnmobile
Einer der größten Wohnmobilvermieter Kanadas mit einer ausgezeichneten Fahrzeugflotte, der größten Kundenzufriedenheit, sehr gutem Service und u.a. deutschsprachigem Personal. (Mietbedingungen anzeigen)

Hotel:

  • Übernachtung am 08.05. im Sandman Hotel & Suites Vancouver Airport
  • Transfer nach Ankunft vom Flughafen zum Hotel

Attraktionen "Fun Package" (optional buchbar):

Sonstiges:

  • Routenreiseführer "Nationalparkroute" 448 Seiten
  • 10% Ermäßigung auf Walbeobachtungstouren auf Vancouver Island (Jamie's)
  • Campingrabatte bis 20%
  • Rabatt für "River Safari"
  • Routenempfehlung für diese Tour
Nicht inklusive sind u.a. Campingplatzgebühren, Benzin, Verpflegung, Fährgebühren, Eintrittsgelder für z.B. Sehenswürdigkeiten, Mautgebühren etc.

Basis-Reise:

Personen 2 3 4 5 6
Preis pro Person [€] 1.019,- 919,- 869,- 859,- 839,-

ab/bis Frankfurt, Zubringer-Flüge (ab Deutschland): 50,- Euro p.P. Aufpreis
Zubringer-Flüge (ab/ bis Österreich, Schweiz): 150,- Euro p.P. Aufpreis

Verlängerungs-Option "+9 Tage"

Nehmen Sie sich 9 Tage mehr Zeit für diese Reise und fliegen Sie erst am 28.05.2012 zurück nach Deutschland. Die Wohnmobil-Miete verlängert sich um 9 Tage.

Personen 2 3 4 5 6
Aufpreis pro Person [€] 320,- 210,- 160,- 120,- 110,-


Zubuch-Optionen

Je nach gewählter Route oder für den ein oder anderen "Schlenker" lohnt sich das Buchen von weiteren Kilometerpaketen als Aufpreis zu den bereits 1500 Inklusiv-Kilometern

  [€]
500 Freikilometer 127,-
Navigationssystem (pro Miettag) 7,-
Null-Selbstbehalt-Versicherung (pro Miettag) 4,-
Attraktionen "Fun Package" (pro Person) 162,-


Preise ausgewiesen in Euro für Erwachsene. Bei mitreisenden Kindern (2-11 Jahre) Ermäßigungen möglich.
Flüge mit Air Canada in Economy-Klasse, inkl. aller Steuern und Gebühren.
Preise Stand 03.01.2012, Angebote vorbehaltlich aktueller Verfügbarkeit.
Alle Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf vorbehalten.
Die Specials gelten nur für Neubuchungen, Umschreibung bestehender Buchungen nicht möglich. Vergabe in der Reihenfolge des Buchungseingangs. Die Specials können ohne Vorankündigung beendet bzw. geändert werden.
Es gelten die Mietbedingungen des Vermieters, die Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaft, sowie die Allgemeinen Reisebedingungen der Trans Canada Touristik TCT GmbH.